Mehr als 3.300 Mütter und Väter von über 7.000 Kindern trafen sich in rund 750 Talks.

120 ehrenamtlich tätige Moderator*innen boten Gesprächsrunden in 21 verschiedenen Sprachen zu Erziehungsthemen an. „Gesund Aufwachsen“ war mit 32 % das meist gefragte Thema, gefolgt von „Pubertät“ (25 %), „Smartphone“ (20 %), „Fernsehen“ (15 %) und „Digitale Spiele“ (8 %).

Elterntalk ist gelebte Vielfalt

In den Familien der teilnehmenden Mütter und Väter werden 46 unterschiedliche Familiensprachen gesprochen. Elterntalk verbreitet sich über Mund-zu-Mund-Propaganda. So wurden wieder viele Eltern erreicht, die von institutionell gebundenen Formen der Elternbildung kaum oder nicht erreicht werden.

Den kompletten Elterntalk NRW Jahresbericht 2023 gibt es in Kürze hier als PDF zum Download.

Mehr Nachrichten