Moderator*innen treffen sich in Köln – 14.09.19

24. September 2019

Eltern sein ist nicht nur mit Glücksgefühlen verbunden, sondern bringt auch Unsicherheiten und Sorgen mit sich. Um diese zu besprechen, benötigen Eltern einen Raum, um ihre Fragen zu stellen, und Menschen, die zuhören, ihnen mit Wertschätzung begegnen und sie stärken. Das ist – je nach Kontext und Thema – nicht immer einfach. Was es benötigt, damit dies funktioniert, darüber informierte die Sozialwissenschaftlerin Prof. Dr. Sigrid Tschöpe-Scheffler in ihrem Vortrag „Eltern begeistern – aber wie? Ansätze gelingender Elternarbeit“.

Im weiteren Verlauf des Tages hatten die Moderator*innen aus den Elterntalk-Standorten in NRW die Möglichkeit, sich noch einmal verstärkt zu Aspekten der „Dialogischen Haltung“ auszutauschen, die Grundlage jedes „Elterntalks“ ist.

Einen weiteren Schwerpunkt bildete am Nachmittag die Diskussion über Kriterien des „gesunden Aufwachsens“ von Mädchen und Jungen. Hier bot das Elterntalk-Team der AJS einen Raum, um gemeinsam über konkrete Aspekte nachzudenken, Erziehungsalternativen zu besprechen und zu erarbeiten.

 

Moderatorinnen trafen sich in Köln

1. Oktober 2018

Zunächst wurde über die Kriterien gesprochen, die ein „gesundes Aufwachsen“ von Mädchen und Jungen bedingen. Dazu eingeladen war Psychologin und Erziehungsberaterin Elisabeth Raffauff. Sie fand wertschätzende, stärkende Worte an die Teilnehmerinnen in Ihrer Rolle als Moderatorinnen, aber vor allem auch in ihrer Rolle als Eltern. In kommenden Elterntalk-Runden wird zum Thema „Gesundes Aufwachsen“ getalkt. Elisabeth Raffauf gab dazu in ihrem Beitrag Impulse und Leitlinien.

Einen weiteren Schwerpunkt des Tages bildete der Austausch zur „Dialogischen Haltung“, welche Grundlage jedes „Elterntalks“ ist.

Am Nachmittag beleuchtete der Medienpädagoge Tobias Schmölders wie Kinder und Jugendliche sich mit und in „Digitalen Spielen“ bewegen. Eltern sind vielfach verunsichert und können die Faszination ihrer Kinder für Computer- und Videospiele sowie Smartphone-Apps nicht einschätzen. Tobias Schmölders zeigte auf, welche Rolle Spiele-Apps im Erziehungsalltag einnehmen können und wie Eltern passende Spiele auswählen können.

Scroll Up